Formatwandler 4 ab Februar erhältlich

Musik und Filme lassen sich über MP3- und Videoplayer oder Smartphones auch komfortabel unterwegs genießen. Und selbst Navigationssysteme oder Spielekonsolen sind in der Lage, Videos abzuspielen. Doch wie jedes Töpfchen sein Deckelchen sucht, so verlangen oftmals gängige Abspielgeräte ihre eigenen Formate. Damit sich die Musik oder Filme auf den unterschiedlichsten Zielgeräten abspielen lassen, müssen die Dateien erst einmal passend gemacht werden. Das clevere Multifunktionstool „Formatwandler“ sorgt mit bewährten Funktionen dafür, dass Audio- und Videoformate in das gewünschte Format konvertiert werden – auch in HD-Qualität – und brennt diese auf Wunsch auf CD oder DVD.

Mit dem neuen Formatwandler 4 ist jetzt auch eine Fotokonvertierung in die Formate JPG und BMP möglich, sowie eine Anpassung der Bilder an die richtige Auflösung für digitale Bilderrahmen. Neben einer Thumbnail-Vorschau lassen sich die Bilder optimieren und die jeweilige Speichergröße variabel festlegen.

Neu in dieser Version ist zudem die Konvertierung von 2D- zu 3D-Videos, mit verbüffenden Ergebnissen. Formatwandler 4 unterstützt die drei gängigen 3D-Verfahren Anaglyph-, Polarisations- und Shutter-Technik.

Über die Funktion „Audio umwandeln“ lassen sich Audio-CDs oder Soundspuren von DVD-Videos zu MP3-, AAC-, Ogg-, FLAC, WAV- oder WMA-Musikfiles konvertieren Umwandlungsattribute wie Sample- und Bitrate sind bei Bedarf anpassbar. Über die Funktion „Video umwandeln“ lassen sich Videodateien unterschiedlichster Formate oder DVD-Videos umwandeln und anpassen. Die Software unterstützt eine Vielzahl an Geräten und vorgefertigter Profile, wobei sich neue Profile über die Updatefunktion aktualisieren lassen. Die Musik- und Videotitel werden automatisch mit den Metadaten und Cover versehen.

Details zu diesen und weiteren neuen Funktionen gibt S.A.D. in der Meldung zur Markteinführung von Formatwandler 4 bekannt. Die neue Version wird im Februar 2011 zum Preis von 49,99 Euro verfügbar sein.