Neues Forensik-Tool CDI – den Daten auf der Spur

Vergessene und verschollene Daten am PC finden und analysieren

CDI_Den-Daten-auf-der-Spur_links_300dpiMit der Software „C.D.I. – den Daten auf der Spur“ bringt die S.A.D. ein Forensik-Tool für PCs und Laptops mit Windows Betriebssystemen in den Handel. Auch ohne Expertenkenntnisse können Nutzer damit vergessene oder verloren geglaubte Daten wieder ans Tageslicht befördern. CDI steht für „Computer Data Investigation“ und ist ab Anfang Juli für 19,99 € flächendeckend im Handel erhältlich.

Ob Registry-Dateien, Logfiles, Browser-History oder Master File Table: Der PC speichert Informationen und Metadaten an vielen verschiedenen Stellen im System und auf der Festplatte. Selbst nach dem Löschen der Daten, dem Formatieren der Festplatte oder eines Datenträgers weiß der Computer immer noch eine ganze Menge über sein gesamtes Vorleben. Diese längst vergessenen oder verloren geglaubten Daten wieder ans Tageslicht zu befördern ist eine Spezialdisziplin von IT-Experten der Forensik.

 

CDI - den Daten auf der SpurMit dem Forensik-Tool „CDI – den Daten auf der Spur“ können Nutzer auch ohne Forensik-Kenntnisse Vergangenes, Vergessenes und Interessantes auf ihren Rechnern entdecken und analysieren. CDI startet von DVD oder USB-Stick ein eigenständiges Betriebssystem, mit dem es möglich ist, verschiedene Aufgaben der Computerforensik durchzuführen und auf Spurensuche zu gehen. Die Software richtet sich dabei nicht nur an PC-Tüftler und Neugierige, die Innenleben und Kommunikationsprozesse des PCs noch besser kennenlernen und verstehen möchten.

Auch viele praktische Alltagsfragen und Probleme lassen sich damit beantworten bzw. lösen.

  •  Was wurde mit diesem PC alles gemacht?
  •  Welche Dateien wurden gelöscht und was davon lässt sich wieder herstellen?
  •  Welche Programme wurden seither installiert und deinstalliert?
  •  Welche Informationen kommuniziert die installierte Software an Dritte oder ins Netzwerk?
  •  Woher kam die Schadsoftware oder der letzte Virus?

Und für den Fall, dass sich ein Unbefugter Zugang zu Ihrem PC verschaffen konnte, klärt CDI:

  •  Wer hat welche Seiten besucht?
  •  Welche Programme / Dateien wurden geöffnet?
  •  Wurde nach etwas Bestimmtem gesucht?

Diesen und anderen Fragen kommt CDI mit wenigen Klicks und Scans auf die Spur. Ein Aufgaben-Assistent führt den Nutzer verständlich durch sämtliche Prozesse.

 

Die Funktionen von CDI im Überblick

  • Leuchtet die Vorgeschichte eine PCs aus – bis ins kleinste Detail
  • Auslesen der gesamten Festplatte inkl. des freien Speichers bit für bit
  • Erstellung eines Speicherbildes
  • Meta-Information zu längst vergangenen Dateien und Programmen lassen sich finden
  • Datenwiederherstellung selbst nach mehrfachem Formatieren oder beschädigter Festplatte möglich
  • Sichtbar machen der Kommunikation von Software / Browsern mit Netzwerken / Internet
  • Ursachen und Quellen von Schadsoftware, Spam und Viren erkennen und beseitigen
  • Knacken lokaler Passwörter, WLAN-Schlüssel oder Netzwerkpasswörter (mit Passwortdatenbanken / Brute-Force-Methode)
  • Speicherauszüge der Registry, E-Mail-Verkehr und Browserverläufen erhalten

Die Pressemitteilung als Word.doc sowie weiteres Bildmaterial und Screenshots bekommen Sie hier